live in.Stuttgart Sommer 2024

live in.Stuttgart | Sommer 2024 39 J U N I Beethoven-Saal Musikfest Stuttgart 2024 BEETHOVENS 9. 200 Jahre ist es her, dass Beethoven die Idee einer unverbrüchlichen, weltumspannenden Freundschaft vertonte. Heute ist dieser Wunsch dringlicher denn je. Das Konzert will nun Brücken schlagen und Fäden knüpfen: Führende Stuttgarter Ensembles sind unter der Leitung von Dan Ettinger vereint und Sänger:innen aus der Region Stuttgart sind aufgerufen, im Festivalchor mitzuwirken. Beethoven: 9. Sinfonie Christina Landshamer (Sopran), Dorottya Láng (Alt), Maximilian Schmitt (Tenor), Matthias Winckhler (Bass), Festivalchor, Stefan Weiler & Mihály Zeke (Einstudierung), Gaechinger Cantorey, Stuttgarter Philharmoniker, Dan Ettinger (Dirigent) Beethoven-Saal SWR SYMPHONIEORCHESTER teodor currentzis Britten: „War Requiem“ op. 66 Irina Lungu (Sopran), Allan Clayton (Tenor), Matthias Goerne (Bariton), Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart, SWR Vokalensemble, SWR Symphonieorchester, Teodor Currentzis (Dirigent) Weiterer Termin: 07.06.2024 Beethoven-Saal | Abonnement V MENDELSSOHN PAULUS Vielleicht hatte der Komponist in diesemOratorium die eigene Geschichte im Hinterkopf, wie aus der jüdischen Familie Mendelssohn die christliche Familie Mendelssohn Bartholdy wurde. Damit erschafft er eine ganz neue Gattung: Bekenntnismusik, die zugleich berichtet, deutet, ermahnt. Mendelssohn Bartholdy: „Paulus“ Oratorium op. 36, MWV A14 Christiane Karg (Sopran), Lothar Odinius (Tenor), Markus Eiche (Bass), Chor der Gaechinger Cantorey, Deutsche Radio Philharmonie, Hans-Christoph Rademann (Dirigent) Beethoven-Saal BEST OF CLASSICS 2024 around the world „Best of Classics“ geht in die vierte Runde – der Abend mit großer programmatischer Bandbreite wird wie gewohnt vomOrchester Prague Royal Philharmonic unter Leitung von Heiko Mathias Förster bestritten. Dabei verbinden sich beliebte Meisterwerke der Klassik und Filmmusik zu einem Gesamtkunstwerk der Sinne. Smetana: Die Moldau || Holst: Jupiter aus „Die Planeten“ || Bernstein: Mambo aus „West Side Story“ || Theodorakis: Sirtaki aus „Alexis Sorbas“ || Doyle: „Harry Potter und der Feuerkelch“ || Badelt: „Fluch der Karibik“ || Zimmer: The „Dark Knight – Gotham City“ || Taylor Swift Medley u.v.m. Prague Royal Philharmonic, Heiko Mathias Förster (Leitung) Mozart-Saal SERDAR KARIBIK ganz grosses kino Der Göppinger Serdar Karabiyik hat einen für Almans komplizierten Nachnamen und einen Lebenslauf, der jeden Personaler die Stirn runzeln lässt. Der Gewinner des Quatsch Comedy Hot Shots 2022 ist eine Rampensau – schlagfertig, sympathisch und authentisch. Mit seinen millionenfach geklickten Clips sorgt er in den sozialen Medien für Aufsehen, seine spontane Interaktionen mit dem Publikum sind Kult. Einfach ganz großes Kino! 01 06 08 Beethoven-Saal | Die Große Reihe STUTTGARTER PHILHARMONIKER zwanziger jahre Im September 1924 gab das „Philharmonische Orchester Stuttgart“ sein allererstes Konzert. Daher stehen die Zwanziger Jahre im Fokus der Großen Reihe. Aus den 1820er, 1920er und 2020er Jahren lässt sich wunderschöne, ergreifende Musik entdecken – diesmal aus der Feder Ravels und Schuberts. Ravel: Klavierkonzert G-Dur || Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur Carlo Guaitoli (Klavier), Stuttgarter Philharmoniker, Dan Ettinger (Dirigent) 09 13 15

RkJQdWJsaXNoZXIy NDAzMjI=